Brathuhn, gefüllt mit Mandarinen und Hirse

Brathuhn, gefüllt mit Mandarinen und Hirse

Ein Brathuhn, gefüllt mit Hirse und Mandarinen, ist ein ungewöhnliches und beeindruckendes Gericht, welches garantiert jeden Feiertagstisch schmücken wird.

Zutaten

  • 1 Brathähnchen
  • 100 g Hirse
  • 300 g Mandarinen
  • 500 g Kürbis
  • 100 g Oliven
  • 100 g Butter
  • 100 ml Buchweizenhonig
  • 1 EL Meersalz
  • 1 EL Zimt

Beschreibung

Der „Highlight“ in diesem Rezept ist die Hirsefüllung. Diese vermischt sich mit dem Aroma des Hühnchens, die Mandarinen geben ihr eine angenehme Säure und der Kürbis eine milde Süße. Oliven und Nüsse ergänzen die komplexe Füllung. Diese erstaunliche Kombination sorgt für eine wahre Geschmacksexplosion! So eine Beilage überrascht Ihre Gäste und ergänzt das saftiges Hühnerfleisch perfekt.

Mandarinen können übrigens durch Orangen oder sauren Apfel ersetzt werden. Wenn Sie keine Oliven mögen, können Sie diese auslassen oder durch Trockenpflaumen ersetzen. Das gefüllte Brathuhn mit knuspriger Kruste und zartem Fleisch wird in jedem Fall unglaublich aromatisch und lecker werden.


Brathuhn, gefüllt mit Mandarinen und Hirse ausführliches Foto-Rezept

2 Stunden
Drucken

1. Hirse mit 250 ml Wasser bedecken und auf mittlerer Flamme kochen.

2. Einen halben Kürbis zur Hirse hinzugeben.

3. Garkochen und die Hälfte der Butter unterrühren.

4. Mandarinen in der Schale in Stücke schneiden.

5. Hirse, Kürbis, Mandarinen, schwarze Oliven vermischen, mit Salz und Zimt abschmecken.

6. Walnüsse hinzufügen.

7. Umrühren.

8. Brathähnchen mit der Mischung befüllen.

9. Brathähnchen mit dem Rest der Butter und mit Honig anpinseln. Mithilfe von Zahnstochern das Fleisch verschließen, so dass die Füllung nicht herausfällt.

10. Das Hähnchen mit Kürbisscheiben und Zucchini 1 Stunde und 20 Minuten bei 160-180 °C backen. Während dieser Zeit einmal umdrehen. Wichtig Die Haut bekommt sofort einen dunklen Farbton Das kommt von der Buchweizenhonig-Mischung und ist vollkommen normal