Russischer Grießkuchen “Mannik”

Russischer Grießkuchen “Mannik”

Mannik ist ein Kuchen aus der typisch russischen Küche. Seine Bezeichnung kommt von „Mannaja krupa“, was übersetzt „Grieß“ heißt. Tatsächlich ist die Basis dieser Leckerei einfacher Grieß, der mit ein paar wenigen Zutaten einen fluffigen und sehr schmackhaften Kuchen ergibt.

Zutaten

  • 400 g Grieß
  • 350 g Mehl
  • 4 Eier
  • 200 g Butter
  • 500 ml Kefir
  • 2 TL Backpulver
  • 150 g Zucker

Beschreibung

Mannik ist ein überaus beliebter Kuchen, denn neben seinem wunderbaren Geschmack ist er auch noch sehr simpel in der Zubereitung. Wenn also plötzlich Gäste vor der Tür stehen, wird dieser Kuchen zur Rettung in der Not.

Wie es oft mit einfachen Rezepten ist, kann auch das Mannik-Rezept auf vielfache Weise variiert werden. So kann statt Kefir gern auch Schmand genommen werden. Für einen Schoko-Mannik nehmen Sie am besten Milch und reichlich Kakao. Man kann den Grießkuchen ebenfalls durch Obst aufpeppen. Dazu eignen sich am besten Äpfel, Bananen oder auch eingelegtes Obst, wie zum Beispiel Kirschen oder Mandarinen. Wer es nicht all zu süß mag, der kann etwas geriebene Zitronenschale in den Teig geben. Das gibt dem leckeren Grießkuchen einen Tick frische Säure.


Russischer Grießkuchen “Mannik”, ausführliches Foto-Rezept

120 Minuten
Drucken

1. Kefir zum Grieß hinzufügen.

2. 40 Minuten lang quellen lassen.

3. Zucker zum gesiebten Mehl hinzufügen.

4. Butter erwärmen, bis sie Raumtemperatur hat. 4 Eier aufschlagen.

5. Eier gut verquirlen.

6. Eiermasse und Mehl mischen. Die Butter dazugeben und gut umrühren.

7. Grieß und Backpulver hinzufügen.

8. Teig anrühren.

9. Teig in eine Backform geben.

10. 45 Minuten lang bei 200 °C backen.

11. Grießkuchen abkühlen lassen.

12. In Würfel schneiden und servieren.

Cookie Einstellungen ändern